Aktuelles

Dribbelkünstler und Penaltykiller

Die Schweizer Nati in der Unter- und der FC St. Gallen in der Mittelstufe sind die Sieger des Schüler Hallenfussballturniers in Bühler. Das hart umkämpfte Spiel Lehrer gegen Schüler gewannen die Pädagogen mit 2:0.

In Bühler wurde die Fussballwelt auf den Kopf gestellt. Schon das Turnier der Erst- und Zweitklässler endete mit einer faustdicken Überraschung. Die Schweizer gewannen das Turnier der Unterstufe dank der geschlossenen Mannschaftsleistung und den Toren von Kanita Misimi, die im Final den entscheidenden Penalty versenkte. Schon das Siegtor im Gruppenspiel gegen den gleichen Gegner ging auf ihre Kappe.

Messi und Ronaldo in Bühler

Dieses Turnier war ein Eldorado für Autogrammjäger. In Bühler sorgten Fussballstars für Aufsehen. Namen wie Lewandowski, Hazard, Henry, Costa, Robben, Dybala, Villa, oder Shaqiri zierten einige der Mannschafts T-Shirts. Auch die Superstars Ronaldo und Messi zauberten in der Halle. Kurios war allerdings, dass Lewandowski und Ronaldo im Tor standen und auch dort eine gute Figur abgaben.

Zweite Überraschung

Auch das Turnier der Mittelstufe am Nachmittag in der Champions League sorgte für einen überraschenden Sieger. Der FC St. Gallen siegte (es ist kein Druckfehler) vor Barcelona und Manchester United.

Im Final wurde Barcelona mit 3:0 sang und klanglos vom Platz gefegt - und das innerhalb von fünf Minuten. Den kleinen Final gewann Manu mit 1:0 gegen Ajax. Bei der Siegerehrung standen so renommierte Teams wie Liverpool, Bayern oder Arsenal Spalier.

Highlight zum Schluss

Der ultimative Final wurde aber am Schluss gespielt. Das Spiel Lehrer gegen Schüler war wieder der Höhepunkt des Turniers und wurde mit ohrenbetäubendem Lärm angefeuert. Währenddem die Sieger ihre Chancen auf dem Feld nutzten, vergaben die Verlierer solche reihenweise.

Die Pädagogen wären diesmal zu schlagen gewesen, denn das Spiel stand lange Zeit auf Messers Schneide. Matchwinner waren Doppeltorschützin Ladina Derungs und Goalie Markus Hutter, der mit einem tollen Stellungsspiel etliche Tore verhinderte. Zuvor amtete Hutter als Turnierleiter und versierter Fussballreporter.

In diesem Spiel musste der Schiri erstmals zur gelben Karte greifen, denn Elias Bärtsch nahm es bei den Lehrern nicht so genau mit den Spielregeln.  Alles in Allem ein gelungenes Fussballturnier, indem Sieger als auch Verlierer ihren Spass hatten.

Text: Mäx Hasler

 

Rangliste:

Unterstufe (Zyklus 1):

1. Schweiz; 2. Spanien; 3. Brasilien; 4. Argentinien; 5. Holland; 6. Portugal.

Mittelstufe (Zyklus 2):

1. FCSG; 2. Barcelona; 3. Manchester; 4. Ajax; 5. Arsenal, 6. Galatasaray; 7. Liverpool; 8. Bayern, 9. Real Madrid; 10. Inter Mailand; 11. Juventus; 12. Chelsea. 

 

Hier  geht es zur Bildergalerie.